ruenfrdeites

Nachrichten IKEA in Russland

Russische Ombudsmann die Interessen der IKEA

5 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Vote)

boris-titovBoris Titov - Ziemlich bekannte Persönlichkeit in der Branche. Erst kürzlich berichteten Medien über seine Berufung an den Obersten Schiedsgerichts der Russischen Föderation im Fall von IKEA. Er lenkte die Aufmerksamkeit des Kopfes des Gerichts Anton Ivanov, die russischen Tochtergesellschaften bestreiten IKEA und das Finanzamt. Zum ersten Mal wurden der Öffentlichkeit dank der RIA Novosti, die sich auf den Pressedienst des Gerichts bezog, saftige Details bekannt. Das Finanzamt erhebt im Allgemeinen einen erheblichen Anspruch gegen IKEA - 455 Mio. Rubel.

Boris Y. hat einen radikal entgegengesetzten Standpunkt. Er ist zuversichtlich, dass die Vorinstanzen, die den Streit zwischen IKEA und den Steuerbehörden geprüft haben, Entscheidungen getroffen haben, die der allgemein anerkannten Gesetzgebungspraxis widersprechen. Die Justiz unterstützte die Bundessteuerinspektion. Laut Titov ist das von IKEA verwendete Steuermodell typisch für die Geschäftstätigkeit in Russland und entspricht darüber hinaus der allgemeinen globalen Praxis. Deshalb beunruhigten die aktuellen Ereignisse einheimische Geschäftsleute.

Das Wesen der Studie zwischen IKEA und der Steuer ist, dass die Möbelfirma wurde der Einkommensteuer und der Grundsteuer unterversorgt. Steueraufsichtsbehörde bekannt gegeben, dass die Arbeit der Mieter bezüglich der Verbesserungsbereiche in der Mall "Mega", die von IKEA im Besitz einer der Artikel des Umsatzes des Unternehmens. Steueraufsichtsbehörde beschlossen, die Steuern auf den vollen Betrag der Arbeit, die stattgefunden hatte Krämer und Catering-Einrichtungen in der Mall zu sammeln.

Die Geschäftsführung von IKEA gab an, dass die von den Mietern geleistete Arbeit ausschließlich für geschäftliche Aktivitäten verwendet werden kann und nicht auf die Einnahmen des schwedischen Unternehmens zurückzuführen ist. Darüber hinaus wird der größte Teil der durchgeführten Arbeiten abgebaut, wenn der Mieter des Raums beschließt, den Vertrag mit IKEA zu kündigen.

Die Geschichte der Rechtsstreit zwischen IKEA und der Federal Tax Service erstreckt sich von 2010 Jahren. Die ursprüngliche Höhe der Gebühr war mehr als eine Milliarde russischen Rubel. Doch nach vielen Studien wurde rechtmäßig 455 Mio. reduziert werden.

Boris Y. Titov von Mitte 2012 ein Kommissar für Menschen Unternehmer unter dem Präsidenten der Russischen Föderation. Eine seiner "gewagt" von Vorschlägen der Regierung, war die Durchführung einer Amnestie für Wirtschaftsverbrechen verurteilt.

Kommentar hinzufügen


Mehr zum Thema ...

  • "IKEA FAMILY LIVE" Magazin (bis zu 2011 Jahre)

    Annahme von Familienwerten, in der Tat einer der Grundsätze der IKEA. Better Homes kann nur zu Hause, und wie sie noch schöner zu machen und kinder-Magazin IKEA FAMILY sein. Hochwertige, helle, reiche und wirklich nützlich Magazin mit 2008 Jahre ...
  • Archiv (Kataloge und Broschüren 2009)

    Kataloge für IKEA Russland 2009 Jahr. Für diejenigen, die wissen wollen, wie es war und was sich geändert hat. Achten Sie auf die Broschüre "Die IKEA Geschirr" ist es nicht in 2010, die natürlich nicht die Bedeutung von Küchenutensilien nicht schmälert.
  • Die Abenteuer von IKEA in Russland

    Im Frühjahr veröffentlichte der Verlag Alpina Business Book ein Buch von Lennart Dahlgren, dem ersten Generaldirektor von IKEA in Russland, „Wie ich Russland eroberte und sie mich eroberte“ (übersetzt von Oksana Belaichuk). Lennart Dahlgren ist einer der Helden der Verbraucherrevolution in Russland ....
  • Kataloge und Broschüren 2010 (Russland)

    Kataloge und Broschüren zu 2010 Jahr ausgegeben für IKEA Russland. Abschnitt umfasst den traditionellen „dick“ Innen-Katalog, „Küche“ Sammlung, sowie Optionen für Schränke von IKEA. Saisonale bonusom- „Buffet“ von Ikea: Broschüren mit „schmackhaft“ ...
  • Juli 2011

    Die Ereignisse Juli, Rabatte und Verkäufe in IKEA-Filialen in Russland

Wir empfehlen ...